New Business Design

New Business Design

New Business Design beantwortet die Fragen WO und WIE nachhaltiges Wachstum am besten erzielt werden kann. Beide Antworten sind die Voraussetzung für eine gezielte und realistische Geschäftsentwicklung. In der Regel werden in diesem Prozess neue Optionen erarbeitet, die das Unternehmen selbst nicht entwickeln würde, weil es eine andere Perspektive, andere Erfahrungen hat und vielleicht auch nicht über eine bewährte Methode verfügt. Im New Business Design ist es deshalb ratsam einen externen Partner auszuwählen, der Objektivität, Systematik, Ideen und Erfahrungen einbringt.

Neue Geschäftsfelder systematisch identifizieren (WO wachsen)

Viel zu oft sind „Bauchgefühl“ und erste positiv interpretierte Indikationen bereits die Entscheidungsbasis, von der die Zukunft des Unternehmens abhängt. Weder die Chancen, noch die Risiken für ein Unternehmen werden hierbei nicht ausreichend gewürdigt.

Geschäftsfelder sind wie „Spielfelder“ Sie definieren die Basis, den Rahmen, teils auch die Spielregeln für einen Sport. Geschäftsfelder stecken ab, WO ein unternehmerisches Engagement wertschöpfend und zukunftsträchtig ist. Dabei zeigt die Erfahrung, dass ein Unternehmen nicht beliebig viele neue „Spielfelder“ auswählen kann und auch nicht jedes Spiel beherrschen kann. Mehr noch, die Erschließung neuer Geschäftsfelder kostet Geld, Zeit und einen langen Atem. Ein Zickzack-Kurs kann hier nicht nur die Mitarbeiter-Motivation, sondern das gesamte Unternehmen gefährden.

Neue Geschäftsfelder entwickeln

Neue Geschäftsfelder entwickeln

Aufgabe # 1: Choose your playground.

Mit dieser Aufgabe sind eine Reihe von Fragen verbunden, die KEY VALUES innerhalb des New Business Design-Prozesses beantworten hilft. Hier einige Beispiele:

  • Nach welchen Kriterien definieren wir neue Geschäftsfelder?
  • Wie können wir die Chancen und Risiken bewerten?
  • Woher wissen wir, ob wir dort eine Rolle spielen können?
  • Wie vermeiden wir eine try-and-error Systematik, die uns nicht weiterbringt?
  • Welche Voraussetzungen benötigen wir, um dieses oder jenes Geschäftsfeld zu bearbeiten?

Aufgabe # 2: Define your assets.

Jedes Unternehmen hat Stärken und Schwächen. Auch im New Business Design geht es darum, die Stärken zu nutzen und Schwächen zu kompensieren. Dafür ist es erforderlich objektiv einschätzen zu können, wodurch oder womit neue Geschäftsfelder entwickelt werden können. Assets in diesem Zusammenhang können sein, Marktzugang oder bestimmte Vertriebskanäle, relevante Kompetenzen, erfolgreiche Kooperationen, Patente oder IP, die Positionierung der Marke und anderes mehr.

 Aufgabe # 3: Create new value.

Neue Geschäftsfelder entstehen durch neue, relevante Nutzen für definierte Kundengruppen.
Geschäftsfelder meist ausgereizt und durch verschiedene Phasen der Aktivierung, Verbesserung und Erweiterung

Neue Geschäftsmodelle gezielt entwickeln (WIE wachsen)

Nachdem die (neuen) Spielfelder definiert sind, ist es eine weitere erfolgskritische Aufgabe, das Feld erfolgreich bearbeiten. WIE das richtige Geschäftsmodell gestalten? Diese Herausforderung stellt sich nicht nur für Start-ups, sondern immer wieder erneut auch für etablierte Unternehmen.

Die Art und Weise der Leistungserbringung hat sich in den letzten Jahren stark verändert, auch wenn die Produkte dieselben geblieben sind. Einige Beispiele: Essen ausgewählter Restaurants wird per App wird über Lieferando, Lieferheld oder Deliveroo nach Hause geliefert. Deshalb sollten auch bestehende Unternehmen ihr Portfolio und ein neues oder verändertes Geschäftsmodell überprüfen. Ist das Geschäftsmodell noch das richtige, ist es zukunftsfähig, was kann in der Leistungserbringung zum Beispiel mit Unterstützung neuer Technologien verbessert werden?

Was sind denn überhaupt neue Geschäftsmodelle?

In Kürze: alle Formen der effizienteren oder effektiveren Leistungserbringung und Vermarktung. Als Beispiele können hier digitale Plattformen wie Amazon, Airbnb oder Ebay genannt werden, die Angebot und Nachfrage über ein System integrieren. Inzwischen wird hier bereits von einer Platform Economy gesprochen, denn 6 der wertvollstem Unternehmen der Welt, sind digitale Plattformen. Aber auch „Abo-Systeme“ für Produkte des täglichen Bedarfs, oder „Instant Services on demand“ und „Rent instead of buy“ sind neue Geschäftsmodelle – insgesamt kennen wir fast 100 unterschiedliche Geschäftsmodelle, die weltweit zum Einsatz kommen.

Wann sollten Sie über New Business Design nachdenken?

  • Immer, denn die stetigen Veränderungen erfordern permanente Orientierung und Anpassungen der Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle

Besonders aber, wenn:

  • Veränderungen einen unmittelbaren Einfluss auf Ihren Geschäftserfolg haben
  • Sie heute oder morgen mit neuen Kundenanforderungen konfrontiert werden
  • Bestehende Geschäftsfelder nachhaltige Sättigung oder Stagnation signalisieren
  • Disruptive Geschäftsmodelle Ihren Markt kanibalisieren
  • Neue Chancen schneller erkennen und verstehen möchten
  • Risiken rechtzeitig erkennen wollen, um
  • Neue Technologien neue Nutzen und Machbarkeiten versprechen