Design Thinking

Probleme besser verstehen
und gezielte Lösungen entwickeln

  • Training für Entwicklung, Innovation, Marketing…
  • Kundenzentrische Lösungs-Entwicklung
  • Tiefgreifendes Problem-Verständnis
  • Permanenter Fokus auf den Nutzen
  • Vom Problem bis zum Prototypen
  • Exploratives Methoden-Training

Design Thinking

Was ist Design Thinking (DT)?

DT ist eine weltweit eingesetzte und bewährte Methode, die auf „Customer Centred Design“ beruht. Hierbei stehen Probleme, Nutzen und neue Lösungen für den Kunden im Zentrum. Nahezu 100 verschiedene Tools werden je nach Eignung im Problem- und Lösungsbereich individuell eingesetzt und kombiniert. Ein Design Thinking-Training ist deshalb eine wertstiftende Investition in Mitarbeiter und Unternehmensentwicklung. Nahezu jedes Startup setzt heute DT als agile Arbeitsmethode ein.

Was beinhaltet Design Thinking?

Design Thinking basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen in einem Kreativität fördernden Umfeld zusammenarbeiten und gemeinsam eine Fragestellung (Challenge) entwickeln. Dabei werden die Bedürfnisse und (intrinsischen) Motive von Menschen berücksichtigt, um auf dieser Basis Konzepte zu entwickeln, die wiederum mehrfach überprüft werden.

Die Vorgehensweise orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination von Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen verstanden wird.

Die Teilnehmer lernen nicht nur die Methode kennen, sondern können auch eine konkrete, aktuelle Herausforderung aus Ihrem Unternehmen inhaltlich über DT bearbeiten und lösen. Das macht dieses Training doppelt interessant und wertvoll.

Welche Vorteile hat ein Design Thinking-Training?

DT hat eine Reihe von grundlegenden Vorteilen für Mitarbeiter*innen und Unternehmen:

  • Es werden kundengerechte und neue Lösungen mit hoher Akzeptanz entwickelt
  • DT schafft ein tiefgreifendes Verständnis des Kernproblems, ohne vorschnell auf alte Lösungen zu springen
  • Die Lösungen sind besser und innovativer
  • Transparente Visualisierungen gewährleisten eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und ein gemeinsames Verständnis
  • Die Entwicklung von Prototypen macht Ideen und Konzepte greifbar, verständlich und testbar für eine Umsetzungs-Entscheidung