Makigami

Administrative Prozesse verstehen
und kreativ gestalten

  • Training für Führungskräfte mit Prozess-Themen
  • Methode zur Prozess-Flussanalyse/-Verbesserung
  • Vermeidung von Verschwendung/Ineffizienz
  • Visualisierung komplexer Prozesse
  • Prozessleistung transparent gestalten

Makigami

Was ist Makigami?

Makigami ist eine Form der Prozessflussanalyse. Der Begriff stammt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie gerolltes (Maki) Papier (Kami). Auf dieser Papierrolle werden Unternehmensprozesse erfasst und visualisiert, indem sie in einzelne Prozesssschritte aufgelöst und auf einer Zeitachse als Ablaufdiagramm mit allen Schnittstellen abgebildet werden.

Was beinhaltet Makigami?

Ziel ist, (insbesondere administrative und Dienstleistungs-) Prozesse transparent zu machen, um sie anschließend analysieren und verbessern und damit Verschwendung vermeiden zu können.

Welche Vorteile hat Makigami?

Makigami entwickelt sich in seinen Teildisziplinen zur Darstellung, Analyse und zum Design von Prozessen im administrativen Umfeld stetig weiter und bildet damit eine sinnvolle Ergänzung zu Ansätzen des Wertstromdesigns. Prozesse und Aktivitäten werden hierbei hinsichtlich ihrer Rolle, benötigten Materialien, benötigten Zeiten und identifizierter Problem- und Schwachstellen erarbeitet und bewertet.

Abläufe und Schnittstellen werden betrachtet, intransparente Abläufe werden „geöffnet“. Auf dieser Basis werden Verschwendung und Ineffizienz erkannt und eliminiert. Anhand von Makigami Process Maps können Soll-Prozesse für betrachtete Bereiche abgeleitet werden.