Anforderungs-Management

Erarbeiten, was gefragt ist
und Nutzen schafft

Kennen sie ihre Kunden und ihre Anforderungen? Anforderungen aktiv zu managen bedeutet Kunden im Projektkontext aktiv zu reflektieren und auf ihre Relevanz für das Projektergebnis hin zu bewerten. Anforderungen zu managen bedeutet darüber hinaus aber auch eine aktive Auseinandersetzung mit diesen relevanten Gruppen, um verstehen und gezielt reagieren zu können.

Kundenanforderungen – ob B2B, B2C oder B2B2C – sind entweder unbequem, unerwartet, volatil oder ohnehin bereits bekannt und antizipiert. Das möchten wir jedoch ändern und Anforderungen zielgerichtet in relevanten Segmenten identifizieren, mit angemessenen Tools und Methoden in eine passgenaue Interaktion treten und vor allem gewonnene Informationen schrittweise verdichten und auf den Punkt bringen. Aus Annahmen und Vermutungen entstehen Bedürfnisse, die zu konkreten Anforderungen verdichtet werden.

Kano-Modell zur Bedürfniskategorisierung

Kano-Modell zur Bedürfniskategorisierung

Stufen einer Customer Journey

Stufen einer Customer Journey

Inhouse-Training Anforderungs-Management – Grundlage für Operational Excellence

  • Das Training wird speziell für die Unternehmen und den Teilnehmerkreis vorbereitet und von erfahrenen Methodenexperten durchgeführt, die seit vielen Jahren Methoden- Trainings durchführen und entsprechend über didaktische Fähigkeiten verfügen.
  • Das Training setzt sich aus einem guten Anteil Theorie und Praxis zusammen und setzt hierbei Gruppenarbeiten und weitere interaktive und lebendige Methoden ein, um das Gelernte zu verfestigen.
  • Das Training lebt durch konkrete Projektbeispiele, die die Teilnehmer vorbereiten und einbringen können.
  • Ein durchgehend nachvollziehbarer roter Faden durch die Vorgehensweise erhöht den Lernerfolg und erleichtert den Transfer in die unternehmensindividuelle Praxis.
  • Das Training findet im Unternehmen oder in hierfür eigens ausgewählten Lobkationen statt.
  • Die erforderlichen Übungsutensilien, Methoden-Koffer und Arbeitsmaterialien werden von KEY VALUES bereitgestellt.
  • Die Gruppengröße einer Trainingsgruppe umfasst zwischen 6-10 Teilnehmer, um Interaktivität und Lernerfolg gleichermaßen gewährleisten zu können.

Was sagen unsere Kunden?

„KEY VALUES hat uns dabei begleitet, Kundenanforderungen für neue Systeme zu ermitteln, zu bewerten und daraus entsprechende Produktmerkmale abzuleiten. Dank einer flexiblen und zielgerichteten Moderation durch KEY VALUES waren im gesamten Projektverlauf Effektivität und Effizienz gewährleistet.“ 

David Löher, Projektmanager, Viega Technology GmbH & Co. KG

Was nehmen Sie mit?

  • Sie lernen, wie sie relevante Kundengruppen im Projektkontext identifizieren
  • Sie lernen, wie sie Kundenbedürfnisse passgenau erheben können
  • Sie lernen, wie sie Bedürfnisse zu Anforderungen verdichten und damit die Grundlage für ein stabiles und zuverlässiges Anforderungsmanagement schaffen


Warum Anforderungs-Management bei KEY VALUES lernen?

  • Wir führen nicht nur erfolgreiche Inhouse-Trainings durch, sondern nutzen die Methode auch täglich in unseren Projekten – im Vergleich zu reinen Trainings-Anbietern können wir deshalb Mehrwerte aus der Praxis für die Praxis bieten.
  • In unseren Trainings wird an konkreten, aktuellen Unternehmensthemen gearbeitet, so dass die Teilnehmer nicht nur die Methode in einem realistischen Umfeld erlernen, sondern gleichzeitig konkrete Ergebnisse für das Unternehmen erarbeiten.
  • Unsere Trainings sind keine Standards für jedermann, sondern speziell auf die Teilnehmer, ihre Erfahrungen und die Ziele des Unternehmens zugeschnitten.

 

Schreiben Sie uns, wenn Sie mehr über Anforderungs-Management erfahren möchten, oder sich für ein Inhouse-Training interessieren: training@key-values.com