New Work Design

New Work Design-Workshop

Die Arbeitswelt verändert sich zunehmend. Unternehmen wie Mitarbeiter stehen in den Startlöchern, ihre Arbeit zu verändern, zu verbessern, teilweise zu revolutionieren. Ein Paradigmenwechsel  der Arbeitswelt bahnt sich an. Neben der Digitalisierung spielen neue Technologien am Arbeitsplatz ebenso eine Rolle, wie neue Werte, eine offene Kultur und die selbstorganisierte und verschlankte Arbeitsweise. Silos, Macht-Konzentrationen, bürokratische Prozesse und Hierarchie-Orientierung weichen zusehends sinnstiftenden und lernenden Organisationsformen, die sich auf das Wesentliche konzentrieren. Erfolgreiche Unternehmen sind heute agil und flexibel organisiert, schneller in der Umsetzung und fokussierter auf das Ergebnis. Schlagwörter wie LEAN, AGILE, PURPOSE, HOLOCRACY und andere untermauern den Umbruch in die neue Arbeitswelt. Auch die VUCA-Formel (Velocity, Uncertainty, Complexity, Ambiguity) ist Ausdruck unserer Zeit und neuer Anforderungen an Führung, Kompetenzen, Haltung und Zusammenarbeit. Aber auch Liberating Structures sind Bestandteil des Workshops.

Inhalte des New Work Design-Workshops

Neue Werte, Sinnstiftung und Haltung
Effektive Aufbau und Ablauf-Organisation
Kooperative Form der Zusammenarbeit
Mitarbeiter Feedback-Mechanismen und Tools

Höhere Arbeits-Effizienz und -Produktivität
Neue Technologien und digitales Lernen
Gezielte Methoden-Transparenz und -Adaption

2 Tages-Workshop für HR-Manager, Personal- und Organisations-Entwickler

Der Inhouse-Workshop New Work Design wird vorab mit dem Kunden im Detail abgestimmt. Am ersten Tag stehen mit einem holistischen Update die neuen Einflüsse und Wirkungsweisen und deren Diskussion im Vordergrund. Am zweiten Tag werden in einem Transfer-Workshop die Veränderungen konkret auf das Unternehmen übertragen, Konsequenzen und Handlungsalternativen erarbeitet, sowie konkrete Maßnahmenpakete entwickelt.