Lexicon

AIDA

Die AIDA Werbewirkungs-Formel geht davon aus, dass nach der Aufmerksamkeits-Wirkung (Attention), Interesse erzeugt (Interest), dass in den Wunsch mündet (Desire), das Produkt oder die Dienst–Leistung zu kaufen (Action). Das AIDA-Modell wird im Marketing und in der Werbung häufig verwendet, um die Schritte oder Phasen zu beschreiben, die von dem Zeitpunkt an ablaufen, an dem ein Verbraucher zum ersten Mal auf ein Produkt oder eine Marke aufmerksam wird, bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Verbraucher ein Produkt ausprobiert oder eine Kaufentscheidung trifft. Da viele Verbraucher durch Werbung oder Marketingkommunikation auf Marken aufmerksam werden, hilft das AIDA-Modell zu erklären, wie eine Werbung oder Marketingkommunikationsbotschaft die Verbraucher in die Markenwahl einbezieht. Im Wesentlichen schlägt das AIDA-Modell vor, dass Werbebotschaften eine Reihe von Aufgaben erfüllen müssen, um den Verbraucher durch eine Reihe aufeinander folgender Schritte vom Markenbewusstsein bis zur Aktion (Kauf und Konsum) zu führen.