Lexicon

Liberating Structures

Liberating Structures befreien Unternehmen von hinderlichen, konventionellen Strukturen und Vorgehensweisen durch die Anwendung und Kultivierung von aktuell 34 Mikrostrukturen. Dazu gehören bekannte Methoden, wie TRIZ, Crowdsourcing oder Rapid Prototyping – aber auch förderliche Rahmen-Bedingungen für die interaktive Wertschöpfung wie Open Space Technology, kollegiale Beratung oder minimale Spezifikationen. Aufgrund des befreienden Charakters von alten Machtkonzentrationen, langen Entscheidungswegen und langsamen Entwicklungs-Prozessen werden Liberating Structures auch als Basis für die Organisations-Entwicklung und „Empowerment for Innovation“ verstanden.