KEY-Topics

Self-Consulting: so lernt man heute

1. April 2022 | Learning

Was ist eigentlich Self-Consulting?

  • Self-Consulting, auch als Self-Learning bezeichnet, ist ein effektives didaktisches Konzept, bei dem sich die Teilnehmer neues Wissen und Fähigkeiten im Team interaktiv mit Hilfe einer digitalen Lern-Plattform erarbeiten und das Gelernte direkt anwenden.
  • Self-Consulting baut auf begleiteter Team-Arbeit auf und nutzt dabei über 20 Lernformate wie Videos, Planspiele, Coaching, Präsenztrainings, Fallstudien, Workshops, Chats und viele mehr, denn Lernen soll Spaß machen.
  • Die Teilnehmer können sich dabei an ihrem persönlichen Entwicklungs-Score orientieren und bekommen Feedback und Hilfestellungen.
  • Die besten Berater und Experten sind bereits in ihrem Unternehmen vorhanden und werden eingebunden. Self-Consulting ist dadurch flexibler, nachhaltiger und effektiver.
  • Self-Consulting macht erprobte Methoden und Werkzeuge der Unternehmensentwicklung für jeden zugänglich und einfach anwendbar.

Self-Consulting adressiert aktuelle Schwächen in der Personal- und Unternehmensentwicklung.

Obwohl wir gerne von einer Wissensgesellschaft sprechen und von „lebenslangem Lernen“ sind die Herausforderungen sowohl von Mitarbeiter*innen wie auch von Unternehmen nicht von der Hand zu weisen:

  • Lernen ist nicht nachhaltig und wird zu selten adaptiert und kultiviert – wenige Tage nach dem Training ist das meiste schon wieder vergessen und Mitarbeiter*innen verfallen wieder in alte Muster.
  • Lernen heißt nicht gleich „können“, das bedeutet der Transfer von Methoden in die tägliche Praxis bleibt meistens aus und damit auch der Erwerb und die Nutzung neuer Fähigkeiten, die Mitarbeiter*innen und Unternehmen weiterbringen könnten, wie die folgende Grafik zeigt:

  • Lernen neben dem ohnehin schon umfänglichen Tagesgeschäft ist gerade für Führungskräfte ein Zielkonflikt: sie müssen und wollen sich einerseits weiterbilden, haben aber andererseits kaum die Zeit und Möglichkeiten dazu.
  • Eine notwendige Umsetzungsbegleitung durch ein begleitendes Coaching, erste Projekte, Hilfestellungen und Werkzeuge ist meist unzureichend und deshalb kommt es selten zu erfolgreichen Umsetzungen und Implementierungen.

Die Folge: gewünschte Veränderungen und Verbesserungen bleiben aus. Investments in Personal- und Unternehmensentwicklung verpuffen ohne Wirksamkeit und erwünschte Ergebnisse.

Was sind die Vorteile von Self-Consulting für Mitarbeiter*innen und Unternehmen?

Im Vergleich zu herkömmlichen Präsenz- oder Online-Trainings bietet Self-Consulting mehr Wirksamkeit bei der Vermittlung und Umsetzung neuer Fähigkeiten und eine Reihe von weiteren Vorteilen:

  • Selbstlernende Mitarbeiter*innen, Teams und Unternehmen
  • Kontinuierliche Realisierung von nachhaltigen Ergebnissen
  • Mitarbeiter*innen und Teams setzen eigenverantwortlich um
  • Strukturierte und methodische Umsetzungsanleitung
  • „Schritt für Schritt“ – Begleitung über die Plattform
  • Externer Berater vor Ort ist nur temporär erforderlich
  • Hohe Identifikation der Mitarbeiter mit den Veränderungen
  • Flexible Zeiteinteilung
  • Transparenz über den Lernfortschritt

Machen Sie mit bei unserem kostenlosen Self-Consulting-Piloten. Erlauben Sie Ihrem Team sowohl das Konzept, wie auch die Plattform und relevante Themen kennenzulernen. Sprechen Sie uns hierzu an.